TopHeader DE

Weihnachtsstern – Kurioses und Tipps

Haben Sie schon gewusst, dass…
• …Weihnachtssterne, auch als Christsterne, Poinsettie oder Adventssterne bekannt, nicht wie fälschlicherweise häufig angenommen, giftig sind? Sie müssten schon mindestens 500 Blätter verzehren, um wirklich krank zu werden.

• …Weihnachtssterne in freier Natur bis zu 3.5m hoch aufschießen können?

• …Weihnachtssterne ursprünglich aus Mexiko stammen und vom Diplomaten und Botaniker Joel Roberts Poinsett in die USA eingeführt wurden? Die Pflanze ist dementsprechend nach Poinsett benannt und am 12. Dezember jeden Jahres wird sein Todestag mit dem „Poinsettia Day“ bzw. „Poinsettia Tag“ gefeiert.

• …die roten Blätter eines Weihnachtssterns zum Färben von zum Beispiel Stoffen verwendet werden? Diese natürliche Art der Färberei ist eine sehr alte Technik, die von den Azteken entwickelt wurde.

• …ca. 80% aller Weihnachtssterne von Frauen gekauft werden?

• …Sie die Frische eines Weihnachtssterns mit einem Blick auf die Pollen beurteilen können? Je weniger Pollen Sie sehen, desto frischer ist die Pflanze.



Wie sollte ich meinen Weihnachtsstern pflegen?
• Weihnachtssterne bevorzugen schattige Plätze ohne direkte Sonneneinstrahlung.

• Weihnachtssterne mögen es eher warm. Die Temperatur ihrer Umgebung sollte nicht unter 13 Grad sinken.

• Ertränken Sie den Weihnachtsstern nicht. Warten Sie ab, bis die Erde trocken ist und geben Sie erst dann etwas Wasser.