TopHeader DE

Adventskalender: 11. Tag Lebkuchenhaus

Unsere heutiges Rezept für die Adventszeit – Lebkuchenhaus

Draußen ist es kalt, nass, dunkel und daher ideal um? Exakt – zu backen. Jetzt ist die Zeit, sich kreativ in der Küche auszutoben und herrliche Düften durch das Haus oder die Wohnung ziehen zu lassen. Ihrem Traum(-lebkuchen-)haus sind keine …„knusper, knusper, Knäuschen“-Grenzen gesetzt!

Unsere Zutaten für ein klassisches Lebkuchenhaus:
• Abgeriebene Schale einer mittelgroßen Orange
• 5 Esslöffel Ahornsirup
• 2 Esslöffel schwarzer Rübensirup oder Melasse
• 150 Gramm brauner Zucker
• 3 Teelöffel Zimt
• 2 Teelöffel Ingwer
• 200 Gramm Butter
• 450 Gramm Mehl
• 0,5 Teelöffel Backpulver
• 2 Eier
• 500 Gramm Puderzucker
• Essbare Blumen, Süßigkeiten in Blumenform, Smarties, Marshmellows – kurzum alles was Sie gerne auf Ihrem ganz eigenen Lebkuchenhaus wünschen

1. Schritt
In einer Pfanne unter Hitze (niedrige Flamme) vermischen Sie den Ahornsirup, den Rübensirup, den braunen Zucker und den Zimt. Sobald alles gut durchmischt ist, geben Sie unter rühren etwas Wasser bis zum Kochen bei.

2. Schritt
Jetzt nehmen Sie die Pfanne vom Herd und geben die in Würfel geschnittene Butter hinzu. Sobald die Butter geschmolzen ist, kommen die abgeriebene Orangenschale sowie das Mehl und das Backpulver bei. Ab jetzt heißt es rühren, rühren, rühren und nochmals rühren, bis Sie einen festen Teig vor sich haben.

3. Schritt
Schaffen Sie sich eine Arbeitsfläche, die Sie großzügig mit Mehl bestreuen und den Teig so ausrollen, dass er etwa 5 mm dick ist. Mit einem Messer oder einem geradlinigen Gegenstand schneiden Sie das Dach  und die Wände Ihres Lebkuchenhauses aus dem Teig heraus. Die Maße sollten sein:
- 2 x Dach: 21cm x 7cm
- 2 x Front- und Rückseite: 20cm x 14cm
- 2 x Seitenwände, bei denen in einem letzten „Bauabschnitt“, die oberen Ecken spitz aufeinander abgeschnitten werden, damit das Dach auf ihnen liegen kann
Tipp: Falls etwas Teig übrig bleiben sollte, sind Sie herzlich eingeladen Hauselemente wie eine Tür oder den Schornstein zu erstellen.

4. Schritt
Alle Lebkuchenhaus-Elemente kommen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und für 12 – 15 Minuten bei 180° C in den Backofen. Bitte darauf achten, dass genug Platz zwischen den Teigstücken ist, da diese immer etwas aufgehen.

Zuckerguss
Für unseren Zuckerguss nutzen wir nur das Eiweiß und nicht das Eigelb! Schlagen Sie das Eiweiß zu einer steifen Masse und geben Schritt für Schritt den Puderzucker bei.

Hausbau
Nach 12 – 15 Minuten nehmen Sie die Hausteile aus dem Backofen und lassen diese so lange abkühlen, bis Sie handwerklich loslegen können. Offensichtlich wird der Zuckerguss nicht nur als Verzierung genutzt, sondern auch und vor allem, als „Zement“, um die Wände und das Dach (sowie etwaige Extra-Elemente wie Tür oder Schornstein) zusammenzukleben. Wenn Sie die Statik gemeistert haben, ist es an der Zeit der Dekoration und Kreativität freien Lauf zu lassen. Der Zuckerguss wird wieder als haftendes Element für die Süßigkeiten wie die Smarties genutzt.